1 2 3 4 5

Aktuelles / Termine

 

 

Die Schüler*innen und Lehrer*innen unserer Musikschule

 

wünschen Ihnen mit unserem musikalischen Adventskalender eine schöne Adventszeit.

 

Öffnen Sie an jedem Tag ein Türchen und erfreuen sich an der Musik.

 

 


 

 

Ab Mittwoch, 17.11.2021: Alarmstufe

 

Liebe Schüler*innen, liebe Schülereltern,

 

die Gesundheit unserer Schülerinnen und Schüler und auch die unserer Mitarbeiter*innen und Lehrkräfte liegt uns selbstverständlich am Herzen. Deshalb halten wir uns strikt an die vom Land ausgegebenen Verordnungen.

Ab Mittwoch, 17.11.2021 wurde vom Land Baden-Württemberg die Alarmstufe ausgerufen.

Es gelten nun folgende Regelungen:

- Maskenpflicht im Gebäude und im Unterricht für Lehrkräfte und Schüler*innen

- 2m Abstand bei Blas- und Gesangsunterricht

 

Achtung: Kein Zutritt für Nicht-Immunisierte

Eine nicht-immunisierte Person ist eine Person, die weder vollständig gegen COVID-19 geimpft noch von COVID-19 genesen ist.

- Für nicht-immunisierte, erwachsene Schüler Ü17 Jahre, ist kein Präsenzunterricht mehr möglich. Selbst bei Vorlage eines Tests ist der Zutritt untersagt!

- Lehrende/ Mitarbeiter*innen, die nicht immunisiert sind, müssen im Büro der Musikschule (unter Bezeugung) vor jedem Unterrichtstag getestet werden. Der Test hat nur 24 Stunden Gültigkeit.

 

Mit freundlichen Grüßen,
Guntram Bumiller M.A.
Musikschulleiter


  

 


 

 

 

 

Neue Coronaverordnungen: 18.10.2021


Liebe SchülerInnen, liebe Schülereltern,

Die neue Corona-Verordnung und die Corona-Verordnung für Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen in Baden-Württemberg (beide gültig ab 18.10.2021) ermöglichen weitere Öffnungsschritte für den Musikschulbetrieb unter Pandemiebedingungen.

Allgemein gilt für die Unterrichtsteilnahme weiterhin das 3G-Prinzip: „Geimpft, genesen oder getestet".

 

· Vorschulkinder:

Kinder, unter 6 Jahren oder Kinder, die nicht eingeschult sind, unterliegen keiner Testpflicht

 

· Schulkinder:

Da die Schüler*innen regelmäßig in den allgemeinbildenden Schulen getestet werden, ist der Musikschulunterricht ohne Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesenennachweises möglich. Es muss jedoch bestätigt werden, dass die Person eine allgemeinbildende Schule besucht.

 

· ACHTUNG! Erwachsene / Nicht - Schulkinder

Schüler, die nicht mehr in einer allgemeinbildenden Schule unterrichtet werden (dazu gehören Abschlussklassenschüler, die die Schule gerade abgeschlossen haben

oder junge Erwachsene, die sich in einer Ausbildung oder im Studium befinden oder berufstätige Erwachsene und Rentner) unterliegen der 3G-Regel.

Diese dürfen nur dann unterrichtet werden, wenn sie der jeweiligen Lehrkraft einmalig einen Nachweis über „genesen“ oder „geimpft“ VOR dem ersten Unterricht vorlegen oder einen beglaubigten Test (oder PCR-Test) der jeweiligen Lehrkraft VOR JEDEM Unterricht vorlegen können.

 

· Alle Lehrkräfte haben einen Nachweis zu erbringen, ob sie „genesen“ oder „geimpft“ sind. Sollte das nicht zutreffen, MUSS die Lehrkraft VOR jeder Unterrichtseinheit einen beglaubigten Negativ-Test erbringen (24 Stunden gültig).

In der Basisstufe besteht ab dem 18.10.2021 in geschlossenen Räumen während des Unterrichts keine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske, sofern alle Personen immunisiert (d.h. geimpft und genesen) oder Schüler*innen einer allgemein bildenden Schule sind, die dort an den regelmäßigen Testungen teilnehmen. Außerhalb des Unterrichts, d.h. z.B. auf Gängen und Fluren gilt in den Unterrichtsstätten weiterhin die Maskenpflicht.

 

Mit freundlichen Grüßen,
Guntram Bumiller M.A.

Musikschulleiter

 

 

  


 

 


VERANSTALTUNGEN

 

 

 :: April 2022                                                                           

 

Jahreskonzert
So, 3. April 2022
11 Uhr | Dorfwiesenhalle Schlierbach


 

 

 

 

 



Die Termine der Vorspiele der einzelnen Klassen, Umrahmungen und sonstigen Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem Stadtblatt. Alle Angaben ohne Gewähr.

„Unsere Musikschule ist Mitglied im Verband deutscher Musikschulen e.V. (VdM) und staatlich anerkannt nach dem Jugendbildungsgesetz Baden-Württemberg“